Der Countdown zur 49. Ausgabe der Sparkassen-DMV-Thüringen Rallye 2010 läuft – nur noch knapp zwei Monate verbleiben dem veranstaltenden Motorsportclub Pößneck e.V. um die Asphalt-Rallye im grünen Herzen Deutschlands vorzubereiten. Um erneut die spektakulären World Rally Cars, die besten Fahrer der Deutschen Rallye Serie, sonniges Wetter und eine Großzahl an Zuschauern für sich zu gewinnen, hält der Verein an seinem Rallye-Termin im Juni fest – so werden vom 17. bis 19. Juni 2010 wieder schnelle, bunte Rallye-Fahrzeuge im Saale-Orla-Kreis zu sehen sein.

Besonders freuen sich die Organisatoren erneut die internationalen Starter der „Euro Rally Challenge“ (ERC) in Pößneck begrüßen zu dürfen. Die im vergangenen Jahr gegründete Serie der holländischen Rallye-Stars Erik Wevers und Mark van Eldik gastiert in diesem Jahr je zwei Mal in Belgien und Deutschland sowie ein Mal in den Niederlanden. Allen voran Vorjahressieger Wevers, 2010 auf einer Toyota Corolla WRC unterwegs, dürfte alles daran setzen seinen Sieg zu wiederholen. Doch auch die zwei deutschen Teams um Marcus Hesse und Janina Depping sowie der Niederländer Jan van der Marel im Porsche 911 GT3 stehen bereits in den Startlöchern der ERC. Auch die Deutsche Rallye Serie (DRS) macht in diesem Jahr erneut Station bei der Thüringen Rallye, welche den zweiten von sieben Läufen darstellt. 13 Teams, mitunter sogar aus Dänemark, haben sich hier bis dato eingeschrieben. Weitere altbekannte Prädikate, die die Thüringen Rallye 2010 ausschreibt, sind die ADMV- und die Thüringer Rallye Meisterschaft. Für einigen Spaß unter Zuschauern wird die neu hinzugekommene Internationale Trabant Rallye Meisterschaft
sorgen, die neben Läufen in Polen und Tschechien auch in Thüringen an den Start gehen wird.

Um all diesen unterschiedlichsten Rallye-Piloten eine attraktive Veranstaltungen bieten zu können, hat sich der MSC Pößneck e.V. einiges einfallen lassen und setzt dabei auf spannende Neuerungen als auch liebgewonnene Traditionen: Am Donnerstagabend findet zum Auftakt der Shakedown mit neuer Streckenführung statt. Auf einer Distanz von über 5 km kann so mancher Rallye-Fan bei einer Mitfahrt Motorsport-Feeling bei den Testfahrten der Teams hautnah miterleben. Erstmals wird dann am Freitagabend um 20 Uhr eine Start-Ziel-Wertungsprüfung, mit einer Länge von mehr als 17 km, noch vor dem traditionellen Pößnecker Stadtrundkurs mit Feuerwerk gefahren, welcher erst gegen 22 Uhr unter die Räder genommen wird. Fahrer und Co-Piloten müssen auf dieser gänzlich unbekannten, anspruchsvollen Strecke all ihre Konzentration und fahrerisches Können einsetzen, um die nachfolgenden 5 Runden in der Pößnecker Innenstadt miterleben zu können. Unter anderem auf Grund umfangreicher Straßenbaumaßnahmen im Saale-Orla-Kreis musste der Veranstalter am Rennsamstag auf zwei neue Wertungsprüfungen ausweichen, darunter ein Rundkurs mit einer kräftezehrenden Länge von 23 km. Auch hier suchen Rallye-Beifahrer bereits vorhandene Aufschriebe aus den vergangenen 48 Jahren Thüringen Rallye vergebens. Insgesamt werden die Teams 134 selektive und schnelle Wertungsprüfungs-Kilometer im Renntempo zurücklegen, mit einem Anteil von 99 % Asphalt und erstmals wieder 1 % Schotter.

Ein Festzelt wird für das gesamte Wochenende im Servicepark im Lutschgenpark, Pößneck, für Verpflegung und Unterhaltung bei Zuschauern und Rallye-Teams, nicht nur während der Siegerehrung, sorgen. Ausschreibung und Nennformular für die Anmeldung zur 49. Sparkassen-DMV-Thüringen Rallye stehen ab dem 19. April 2010 zur Verfügung. Auch in diesem Jahr wird erneut der Ticket-Vorverkauf über das Internet möglich sein. All dies und weitere Informationen sowie einen 3-minütigen Trailer der vergangenen Thüringen Rallye, zum Steigern der Vorfreunde in diesem Jahr, finden Sie auf der neugestalteten Internetseite www.thueringen-rallye.com.

No related posts.