Bereits 30 Nennungen eingegangen

Mit dem Saisonauftakt der HJS Diesel Rallye Masters sind bereits 14 Startplätze im Cup vergeben.

Die Vorbereitungen zum Auftaktlauf der Deutschen und Dänischen Rallye-Meisterschaft bei der ADAC Wikinger Rallye vom 24. bis 26. März sind voll im Zeitplan. Die Nennliste ist eröffnet und nun darf man gespannt sein wie viele Rallyeteams sich in Süderbrarup zum Saisonauftakt einfinden.

Die HJS Diesel Rallye Masters eröffnet ebenfalls ihre Saison im hohen Norden. Dazu berichtet Cup Koordinator Klaus Osterhaus: „Auch im sechsten Jahr hält das große Interesse an der HJS Diesel Rallye Mastes an. Mit dem Automobilclub von Deutschland e.V. und der Firma Bastuck Abgasanlagen konnten neue Partner für die Saison 2011 gewonnen werden. Daneben halten der Reifenhersteller Hankook Performance Tires, Ravenol Motoröl, der Motorsportlieferant Sandtler, Skoda Auto und die Firma HJS Emission Technology als Serienpartner an der Meisterschaft fest. Dank dieser renommierten Firmen konnte das ohnehin schon hohe Preisgeld auf 28.000 Euro aufgestockt werden. Bereits jetzt haben sich 14 Teams für das Championat eingeschrieben. Somit stehen nur noch zwei Startplätze zur Verfügung. Besonders stolz sind wir darauf, dass sogar ein finnisches Team in diesem Jahr an den Start geht.“

Der HJS Diesel Cup bleibt weiterhin äußerst attraktiv. Trotz einer Einschreibegebühr, die zwischen 900 und 1500 Euro je nach Nennungsschluss liegt. Dagegen sind folgende Leistungen je Team inbegriffen: Fahreranzug für Fahrer und Beifahrer, Teamcatering bei allen Veranstaltungen, Masters Teamkleidung, Nutzung vom Servicezelt, Serviceplanen, Absperrbannern. Dazu noch die Organisationsunterstützung vor Ort und eine Nenngeldermäßigung bei den einzelnen Rallyes. Daher liegt das Nenngeld bei der ADAC Wikinger Rallye bei 380 Euro, statt der 530 Euro für alle anderen Starter.

Abschließend der Rallyeleiter Jürgen Krabbenhöft: „Die beste Prüfung aus 2009 haben wir wieder im Programm. Alles andere ist neu. Damit gibt es auch für Teams, die noch nicht bei uns am Start waren, eine absolute Chancengleichheit. „Die Anfahrt vom Rallyezentrum zu der am Nächsten gelegenen Prüfung beträgt etwas mehr als einen Kilometer, auch die Abstände zwischen den einzelnen Prüfungen sind sehr kurz. Wir freuen uns auf ein tolles Rallyewochenende und ein volles Starterfeld.“

Related posts:

  1. DRM – ADAC Wikinger Rallye eröffnet die Saison
  2. ADAC Pfalz-Westrich-Rallye 05. – 07. Mai 2011| … jetzt erst recht!
  3. Rallye Masters-Osterode bleibt Austragungsort